Startseite » Guides » Gesundheitswesen und Impfungen in Simbabwe

    Gesundheitswesen und Impfungen in Simbabwe

    Titel Spezielle Vorsichtsmaßnahmen
    Gelbfieber Nein*
    Typhus Ja
    Tetanus Ja
    Tollwut Manchmal
    Malaria Ja
    Hepatitis A Ja
    Diphtherie Ja

    * Reisende, die aus Gebieten kommen, in denen die Gefahr einer Übertragung von Gelbfieber besteht, benötigen einen Gelbfieber-Impfpass.

    Gesundheitsvorsorge

    Die medizinischen Einrichtungen in den großen Städten sind gut und in den meisten Gegenden gibt es gut ausgestattete Kliniken, obwohl die medizinischen Kosten hoch sein können. In öffentlichen Krankenhäusern kann es zu Drogenknappheit kommen. Krankenversicherung ist unerlässlich; Eine ausreichende medizinische Versorgung ist oft nur privat gegeben, insbesondere in städtischen Gebieten. Private Krankenhäuser können vor der Aufnahme eine Krankenversicherung oder eine Barzahlung verlangen.

    Essen und Trinken

    Alles Wasser sollte als potenzielles Gesundheitsrisiko angesehen werden. Wasser, das zum Trinken, Zähneputzen oder Eismachen verwendet wird, sollte zuvor gekocht oder auf andere Weise sterilisiert worden sein.

    Sonstige Risiken

    Vermeiden Sie es, im Süßwasser zu schwimmen und zu paddeln. Schwimmbäder, die gut gechlort und gepflegt sind, sind sicher. HIV / AIDS ist im ganzen Land ein hohes Risiko und es sollten Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Impfungen gegen Tuberkulose und Hepatitis B werden manchmal empfohlen.